Startseite

Kontakt

Datenschutz

AGB

 

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Immobilienvermittlung

1. Angebote: Unseren Angeboten liegen die uns erteilten Auskünfte zugrunde. Die Angebote werden nach bestem Wissen und Gewissen erteilt. Unsere Angaben beruhen ausschließlich auf den Angaben des Verkäufers / Vermieters. Sie sind freibleibend und unverbindlich. Irrtum und Zwischenverkauf bzw. Zwischenvermietung vorbehalten!

Angebote und Mitteilungen sind ausschließlich für den Empfänger bzw. den Auftraggeber bestimmt und dürfen nur mit unserer schriftlichen Genehmigung weiter gegeben werden. Dies gilt auch für die Weitergabe, z.B. zum Zwecke des Abschlusses eines mit der angebotenen Liegenschaft im Zusammenhang stehenden Geschäftes.

Zuwiderhandlungen begründen einen Schadenersatzanspruch in Höhe der   vereinbarten Maklercourtage. Bei Verwertung unserer Angebote kommt ein Maklervertrag, ersatzweise ein Geschäftsbesorgungsvertrag nach deutschem Recht zustande. Eine Maklercourtage wird auch dann fällig, wenn ein Abschluss mit einer dem Interessenten nahe stehenden Person zustande kommt. 

2. Vorkenntnis: Ist Ihnen die durch uns nachgewiesene Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages bereits bekannt, so sind Sie verpflichtet, uns dies binnen 5 Werkstagen schriftlich mit Quellennachweis mitzuteilen. Anderenfalls ist in jedem Falle bei Abschluss eines Vertrages über das nachgewiesene Objekt die ausgewiesene Provision zu zahlen.

3. Entstehen des Provisionsanspruches: Unser Provisionsanspruch entsteht, sobald aufgrund unseres Nachweises bzw. unserer Vermittlung ein Vertrag, gleich welcher Art, bezüglich des von uns benannten Objektes zustande kommt. Hierbei genügt auch die Mitursächlichkeit. Wir der Vertrag zu anderen als von uns angegebenen Konditionen abgeschlossen, oder kommt über ein anderes Objekt des von uns nachgewiesenen Vertragspartners ein wirtschaftlich gleichwertiges ( z.B. Miete statt Kauf oder umgekehrt ) oder nur unwesentlich abweichendes Geschäft zustande, besteht unsererseits ein Provisionsanspruch gegenüber beiden Vertragsparteien weiterhin. Dies gilt auch für den Abschluss eines wirtschaftlich gleichwertigen Geschäftes. Unser Provisionsanspruch bleibt ebenso bestehen, wenn der geschlossene Vertrag durch Eintritt einer auflösenden Bedingung erlischt. Dasselbe gilt, wenn der Vertrag durch Eintritt eines gesetzlichen oder vertraglichen Rücktrittsrecht erlischt. Wir haben Anspruch auf Anwesenheit bei Vertragsabschluß. Ebenso haben wir Anspruch auf Aufnahme in den Vertrag. Erfolgt ein Abschluss ohne unsere Anwesenheit, ist der Auftraggeber gehalten, uns unverzüglich den Vertragspartner, sowie die Vertragskonditionen mitzuteilen.

4. Folgegeschäft: Ein Provisionsanspruch steht uns auch dann zu, wenn im zeitlichen und wirtschaftlichen Zusammenhang mit dem ersten von uns vermittelten bzw. nachgewiesenen Vertrag weitere vertragliche Vereinbarungen zustande kommen.

5. Fälligkeit des Provisionsanspruches: Unser Provisionsanspruch wird bei Abschluss des Hauptvertrages fällig. Die Provision ist zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss. Im Verzugsfalle sind wir berechtigt, mit Ihnen Verzugszinsen in Höhe von 12 % p. a.  abzurechnen.

6. Provisionssätze: Die Höhe der zu zahlenden Provision wird im Exposé ausgewiesen und versteht sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Provisionssätze errechnen sich aus dem Gesamtpreis / Nettogesamtmietpreis, wozu auch vom Käufer übernommene Unternehmensverbindlichkeiten zählen. Werden Staffelmietvereinbarungen getroffen, errechnet sich die Provision aus der Staffel bezogen, auf die Vertragslaufzeit von 10 Jahren.

7. Tätigwerden für Dritte: Wir sind berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil entgeltlich oder unentgeltlich tätig zu werden. 

8. Haftungsausschluss: Eine Haftung unsererseits für bauliche Schäden oder Vertragsmängel kann in keinem Falle begründet werden. Der guten Ordnung halber zeigen wir an, dass wir Ihnen lediglich Exposés und keine haftungsrelevanten Prospekte zur Prüfung, zur Verfügung stellen. 

9. Ersatzansprüche: Vertragswidriges Verhalten des Auftraggebers berechtigt uns zur Geltendmachung eines Schadenersatzanspruches in Höhe Käufer- und  Verkäuferprovision. 

10. Gerichtstand: Gerichtsstand und Erfüllungsort für Vollkaufleute ist Koblenz. 

11. Speicherung personenbezogener Daten: Um Ihre Anfrage bzw. den Auftrag bearbeiten zu können, speichern wir Ihre Daten elektronisch. 

12. Salvatoresche Klausel: Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB rechtlich unwirksam sein, verlieren die anderen Bestimmungen nicht ihre Gültigkeit.

13. Haftungsausschluss Internet. Die Domainvergabestelle, deren Beauftragte sowie die Gestalterin der Internetpräsenz der K.- H. Berger GmbH & Co KG sind von allen möglichen Ansprüchen Dritter freigestellt. Verantwortlich für den Inhalt der Webseite ist die K.- H. Berger GmbH & Co KG.

Ihre

K.- H. Berger GmbH & Co KG 

 

Impressum I AGB